Sporthallen Haßfurt

Generalsanierung der Sporthallen

Die Sporthallen OST und WEST wurden als zwei Einfeldsporthallen mit Nebenräumen zusammen mit dem Schulgebäude im Jahr 1965 erbaut. Über die Jahre mussten immer wieder kleinere Reparaturen an Dachflächen, Sportböden, Sanitärinstallation und Prallwänden durchgeführt werden. Erneute gravierende Schäden an Fassadenteilen (Sichtbeton), Fenstern, Dach und der gesamten Haustechnik machten eine Generalinstandsetzung notwendig.

Alle Gebäudeteile wurde total entkernt, bevor mit der Generalsanierung begonnen wurde. Besonderer Wert wurde auf den Erhalt der Klinkerwände gelegt, um den Charme des Gebäudes sowohl außen als auch innen zu erhalten. Alle weiteren Bauteile wurden erneuert, um die Anforderungen der damals gültigen EnEV zu erfüllen.

Projekt-/Leistungsbeschreibung

– Bestandsaufnahme des Sanierungsumfangs

– HU-Bau, schulaufsichtliche Genehmigung

– FAG-Antrag

– Architekturplanung

– Einrichtungsplanung

– Heizungs-, Sanitär- und Elektroplanung

– Planung der Freianlagen (Pausenhof, Grün- und Zufahrtsbereiche)

– Wärmebedarfsberechnung und energetische Umsetzung

– Brandschutzkonzept gem. BayBO

– SiGe-Koordination

– Verwendungsnachweiß

 

Brutto-Grundfläche (BGF)   1.188,00 m²

Brutto-Rauminhalt (BRI)       8.0340 m³

 

Baubeginn                             August 2003

Fertigstellung                        Juni 2004

Projektbilder

Alle Projekte